feminisTTischli BE #16: Empathy Gap und Gender

Empathy Gap und Gender – eine feministische Perspektive

Männlich sozialisierte Personen sind in unseren patriarchalen Strukturen privilegierter. Sie sind aber auch mit strukturellen Nachteilen konfrontiert.
Der «Gender Empathy Gap» beschreibt die Tendenz, dass Menschen in einer ähnlichen Situation für ein Geschlecht mehr Empathie empfinden als für ein anderes. Studien zeigen, dass Frauen bzw. weiblich sozialisierte Personen im Durchschnitt einen Vorteil haben, wenn es um das Empfinden von Empathie geht.
(übersetzt von Wikipedia)

  • Datum: 08.02.2024
  • Zeit: 19:00 - 21:00 (Europe/Zurich)
  • Ort: Zoo Bar, Lorrainestrasse 69, 3013 Bern (Eingang über Talweg)