Kategorien
Events

feminisTTisch Online #3: Wie sexistisch ist die Wissenschaft?

🎉 Da der «feminisTTisch» von Die Feministen erneut nicht als physisches Treffen stattfinden kann, treffen wir uns zum dritten Mal online!

Ob bewusst oder unbewusst, ist die Wissenschaft von Gender Biases (geschlechtsspezifische Vorurteile und Präferenzen) betroffen, welche auch die Forschung beeinflussen. Denn bisher wurde Wissen hauptsächlich von Männern für Männer geschaffen, was Männer zur Norm und alle anderen Geschlechter zu “Anderen” macht. So entstehen durch Gender Biases in den verschiedensten Forschungsgebieten Gender Data Gaps (geschlechtsspezifische Datenlücken), welche teilweise fatale Folgen verursachen.

Es freut uns ausserordentlich, dass wir an diesem Abend gemeinsam mit zwei fantastischen Gästen dieses Thema kritisch besprechen und diesen Missständen auf den Grund gehen können:

Anelis Kaiser Trujillo, Professorin für Gender Studies in MINT an der Universität Freiburg im Breisgau, spezialisiert sich auf Hirnforschung im Zusammenhang mit sex und gender. Sie kann deshalb wertvolle Einblicke und Kritik zur Genderforschung geben.
Boris Quednow, Professor für Psychopharmakologie an der Universität Zürich, wird uns spannende Beispiele für den Gender Data Gap in der Forschung zu psychopharmakologischen Medikamenten mitbringen.

Nicht nur die Folgen, sondern auch die heute existierenden Lösungsansätze werden vorgestellt. Mit beiden werden wir natürlich auch über die persönlichen Erfahrungen als Wissenschaftler*in im akademischen Bereich reflektieren.

Und natürlich seid auch Ihr gefragt, Eure Erfahrungen einzubringen wo Ihr Gender Biases und Gender Data Gaps im Alltag, Studium oder in der Forschung antrefft und was diese für Euch bedeuten. Wir freuen uns auf Euch!

📝 Anmeldung erforderlich 📝
Um auch online einen Safe Space zu haben, müssen sich alle mit Namen und E-Mail-Adresse anmelden.
https://forms.gle/J9QncNt1qhYN8Csk9

💜 Alle Menschen*, die sich mit sich selbst und dem Thema beschäftigen möchten, sind herzlich willkommen.
📅 Dienstag, 23. Februar 2021
📽 19:00 Uhr: Beginn
💸 Eintritt frei
🏠 Online (Registrierung im Vorhinein erforderlich via https://forms.gle/J9QncNt1qhYN8Csk9 – Veranstaltungs-Link wird spätestens eine Stunde vor Veranstaltung per Mail zugeschickt)
🍺 Getränke und Snacks bitte selber vor den Computer mitbringen 🙂


Der «feminisTTisch» ist der Stammtisch des Vereins Die Feministen mit dem Ziel, Männer* für die Gleichstellung aller Geschlechter zu mobilisieren und sensibilisieren.

Er ist kein gewöhnlicher Stammtisch, sondern kann verschiedenste Formen annehmen: Sei dies eine offene Diskussionsrunde, ein Podiumsgespräch, ein Filmabend, gemeinsames Siebdrucken oder einfach ein Brainstorming zu einem relevanten Thema oder möglichen Engagements. Es sind keine Grenzen gesetzt!

Der «feminisTTisch» lebt und wird gemeinsam gestaltet von den Mitgliedern der Regionalgruppen Zürich, Bern & Basel. Der «feminisTTisch» ist ein Ort für alle, die sich für eine offene Gesellschaft einsetzen wollen. Wünsche für künftige Events? Wir freuen uns auf deine Ideen und Vorschläge!